Aktuelle Nachrichten

Zur Vorbereitung der anstehenden Jahrestagungen der deutsch-chinesischen Dialoge zur Qualitätsinfrastruktur folgten am 13. März mehr als 40 Vertreterinnen und Vertreter von Normungsinstitutionen, Prüfhäusern, Wirtschaftsverbänden und Unternehmen der Einladung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi), um sich über die Umsetzung aktueller Reformen in China sowie Fragen des technischen Marktzugangs auszutauschen.

Die Abteilung für Telekommunikation (DoT) des indischen Kommunikationsministeriums hat am 12. März 2019 bekanntgegeben, die Umsetzung der verpflichtenden Prüfung und Zertifizierung von Telekommunikationsgeräten (MTCTE) bis zum 1. August 2019 zu verschieben.

Der Austausch über die technisch-regulativen Rahmenbedingungen für IT-Sicherheit in der Qualitätsinfrastruktur Chinas und Deutschlands stand im Zentrum einer zweitägigen Konferenz in Berlin.

Die indische Normungsbehörde (BIS) hat eine Website eingerichtet, auf der indische Normen kostenlos einzusehen sind, die durch ministerielle Verordnungen (Quality Control Orders, QCOs) als verplichtend vorgeschrieben sind.

Die indische Normungsbehörde (BIS) informierte über eine Reihe von Produkten, für die in Indien derzeit eine zukünftige verpflichtende Zertifizierung diskutiert wird. BIS ist nicht nur die nationale Normungsorganisation Indiens, sondern auch für verschiedene freiwillige und verpflichtende Zertifizierungen verantwortlich.

Die vom indischen Handelsministerium (DoC) und dem Industrieverband CII organisierte „Special Standards Conclave“ fand am 8. und 9. Februar 2019 in Mumbai statt. Nach der Einführung der indischen nationalen Normungsstrategie (INSS) im vergangenen Jahr, diskutierten indische Regierungsvertreter und Experten beim diesjährigen Forum deren Umsetzung. Ein nationaler Umsetzungsplan für die INSS soll in den nächsten Monaten veröffentlicht werden.

Top