Aktuelle Nachrichten

Am 13. Oktober 2014 fand in Shanghai der erste Deutsch-Chinesische Expertenworkshop zur Zertifizierung von Überspannungsschutzgeräten statt.

Im Rahmen eines feierlichen Empfangs im Handelsministerium der Volksrepublik China (MofCom) haben Herr Abteilungsleiter Dr. Sven Halldorn (BMWi, Industriepolitik) und Herr Abteilungsleiter Li Chenggang (MofCom, Abteilung für Abkommen und Vorschriften) am 19.9.2014 im Beisein der Wirtschaftsreferentin der Deutschen Botschaft in Peking, Dr. Kristina Heussner, eine Gemeinsame Erklärung über die Verstärkung des rechtlichen und politischen Austauschs auf dem Gebiet der Marktüberwachung paraphiert.

Im Sommer 2014 wurde im Rahmen der Jahressitzung der Deutsch-Chinesischen Arbeitsgruppe Produktsicherheit (AG Produktsicherheit), in der das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), das Zentralamt für Qualitätsüberwachung, Inspektion und Quarantäne (AQSIQ) und das Nationale Zertifizierungsamt der Volksrepublik China (CNCA) zusammenarbeiten, die Gründung einer Unterarbeitsgruppe zur Produktsicherheit in der Fahrzeugindustrie (UAG Fahrzeugsicherheit) beschlossen.

Vom 15. bis 17 September dieses Jahres reisten Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie der deutschen Automobilindustrie nach Shanghai, um sich für zwei Tage mit dem dortigen Amt für Import- und Exportinspektion und Quarantäne (CIQ) über neuste Entwicklungen in der Einfuhr und Ausfuhr von Fahrzeugen und Komponenten auszutauschen.

Am 19. August, 2014, fand ein Runder Tisch zur Analyse der Auswirkungen der AQSIQ Exportinspektionsreform auf den Privatsektor statt.

Top