Alle Nachrichten mit dem Tag "Onlinehandel"

Im zweiten Workshop der Reihe Ein systemischer Ansatz zur Qualitätsinfrastruktur ging es um die Marktüberwachung in den QI-Systemen Mexikos und Deutschlands und die Herausforderungen, vor denen beide Länder stehen.

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Neuordnung der Marktüberwachung beschlossen. Der Entwurf ergänzt die EU-Verordnung zur Marktüberwachung (EU) 2019/1020.

 

 

Online-Handel gewinnt in Indien immer mehr an Bedeutung. Es besteht daher ein erhöhter Bedarf Verbraucher*innen, die Waren und Dienstleistungen im Netz kaufen, zu schützen. Das kürzlich in Kraft getretene Verbraucherschutzgesetz ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

Am 5. November fanden die Jahrestagungen der Deutsch-Chinesischen Arbeitsgruppe (AG) Produktsicherheit sowie der Deutsch-Chinesischen AG Arbeitsgruppe Akkreditierung und Konformitätsbewertung in Peking statt. Die Arbeitsgruppen sind Teil der Deutsch-Chinesischen Kooperation zur Qualitätsinfrastruktur zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem Staatlichen Zentralamt für Marktregulierung (SAMR) / Staatlichen Amt für Zertifizierung und Akkreditierung (CNCA) der VR China.

Am 10. September 2015 veranstalteten das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das chinesische Zentralamt für Qualitätsüberwachung, Inspektion und Quarantäne (AQSIQ) in Berlin gemeinsam einen Workshop zur Marktüberwachung im Onlinehandel.

Am 15. Mai 2015 trafen sich Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des chinesischen Handelsministerium (MOFCOM) in Peking. Thema des Treffens war u.a. eine Studienreise nach Deutschland und Europa im Juni, welche die erste seit Beginn der Kooperation im Themenbereich Marktüberwachung sein wird.

Top