Indien

Das Handelsvolumen von Indien und Deutschland hat sich in den letzten 10 Jahren mehr als verdreifacht. Im Jahr 2017 betrug es rund 19 Milliarden Euro. Indien ist damit der viertgrößte deutsche Handelspartner im asiatisch-pazifischen Raum und Deutschland ist der wichtigste Wirtschaftspartner Indiens in der EU. Die Handelsbeziehungen von Indien und Deutschland sind sehr vielseitig. Sie reichen von der Automobilindustrie bis hin zu medizinischen Geräten. Deutsche Unternehmen sind wichtige Partner etwa beim Ausbau von Verkehrsnetzen, Energiesystemen, der Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen und der Erhöhung der Maschinen- und Datensicherheit. In zukunftsorientierten Bereichen wie Industrie 4.0 stimmen sich deutsche und indische Experten regelmäßig über technische und regulatorische Rahmenbedingungen ab.

 

Politische Partner des BMWi sind das indische Ministerium für Verbraucherangelegenheiten, Ernährung und Versorgung der Bevölkerung (MoCAF & PD), das indische Handels- und Industrieministerium (MoCI), das Ministerium für Elektronik- und Informationstechnologie (MeitY), das Ministerium für Straßentransport und Autobahnen (MoRTH), das Ministerium für Energie (MoP) und das Ministerium für Schwerindustrie und staatliche Unternehmen (MoHI & PE).

Nachrichten

On the occasion of the Hannover Messe trade show for industrial technology, an Indian government delegation headed by Secretary Dr A. R. Sihag of the Department of Heavy Industry (DHI) visited Germany from 2 - 5 April 2019. The Global Project Quality Infrastructure (GPQI) of the German Federal Ministry for Economic Affairs and Energy (BMWi) supported DHI’s visit to Germany.

 

Das Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur (GPQI) wird beim 10. India Day am Dienstag, den 25. Juni 2019 in Köln deutschen Unternehmensvertretern einen Überblick über den technischen Marktzugang in Indien geben sowie Beteiligungsmöglichkeiten am Projekt darstellen.

Termine

16.05.2019 , 12:30–16:30 Bombay Convention & Exhibition Centre in Mumbai, India

The rapid spread of networked products and devices – or Internet of Things (IoT) devices – puts cyber security at the centre of attention across sectors. From manufacturing, healthcare, smart home to interconnected vehicles, cyber security solutions are needed that prevent negative impacts for people’s health and privacy, business activities, the environment, and national security. Given the international relevance of IoT device security, India and Germany collaborate on effective responses by the public and private sectors.

Kontakt

Länderkomponente Indien
Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur (GPQI)

 

Deutsche Gesellschaft für
Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
B5/2, 4th Floor, Safdarjung Enclave,
New Delhi 110029, INDIA

 

Telefon: +91 11 49495353
E-Mail: india@gpqi.org

Dokumente

ORF Issue Brief No. 245 "Quality rules in India: Trade, technical regulations and consumer protection" by Philip Grinsted, Alok Kesari and Khushwant Singh, team members of the Global Project Quality Infrastructure (GPQI) India.

Weiterlesen …

Voice-over presentation on the regulatory approach and the role of market surveillance in the European Union by Hans-Georg Niedermeyer, Director of the Central Authority of the German Federal States for Safety (ZLS).

Weiterlesen …

Factsheets

Quality Infrastructure (QI) describes the system that ensures that user quality expectations and regulatory requirements are met. Well-functioning and internationally coherent national quality infrastructures are important in a world of global value chains. They reduce time, costs, and business uncertainty for firms.

Weiterlesen …

Studien

Making Safe Machines a Standard in India: Insights and Recommendations from Comparing Regulations in India and Germany

Weiterlesen …

Overview of India's Quality Infrastrcuture: A Guide to Standardisation, Conformity Assessment,
Accreditation, Market Surveillance, and Metrology

Weiterlesen …

Top